Login to your account

Username
Password *
Remember Me

porifera.net lab

@ Friedrich-Schiller-Universität Jena, Germany

Aktuelle Infos vom 30.9.2009

Treffpunkt und Abfahrt für die regulären Teilnehmer ohne Verlängerungswoche:
Wir treffen uns am Freitag, 9.10. um 21:00 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Phyletischen Museum
Abfahrt spätestens 21:45 Uhr. Bitte pünktlich sein, damit wir entspannt los kommen.
Aus Fairness den Fahrern gegenüber: bitte kein Alkoholkonsum vor der Fahrt & in den Fahrzeugen.

Fahrtroute
Jena - Bayreuth - Nürnberg - Ingolstadt - München-Nord - München-Süd - Kufstein - Innsbruck - Brenner - Bozen - Trient - Verona - Mantua - Modena - Bologna - Florenz - Val d'Elsa - Siena - Grosseto - Monte Argentario
1200 km; ca. 14:00 h

PDF-Dateien mit der genauen Route:
Zeitplan zur Exkursion:
Ein Zeitplan für alle Exkursionstage als PDF zum Download (nur als grober Rahmen anzusehen. Zeiten/Einteilungen werden sich vor Ort vermutlich noch entsprechend den Gegebenheiten ändern).

Gepäck:
WICHTIG! Keine Hartschalenkoffer! Der Platz in den Bussen wird sehr begrenzt sein. Es lässt sich leider im voraus nicht erfahren, ob wir VW-Busse oder Sprinter bekommen, was platzmäßig einen Unterschied macht. Bitte nehmen Sie daher Taschen und Rücksäcke, die flexibel sind und sich ein wenig stopfen lassen. Schlafsäcke bitte extra, also nicht in die normale Gepäcktasche stopfen, damit wir flexibel sind. Verzichten Sie auf unnötiges Zeug. Sie benötigen auf Giglio funktionelle Klamotten, keine schicken! Es gibt nichts zum Flanieren und ausgehen, keine Diskos, Bars etc. Sie werden auch nicht die Zeit haben, sich tagsüber in der Sonne zu grillen! Es reicht also Alltagslook für 24/7 (rund um die Uhr, die ganze Woche). Nehmen Sie eher ein Handwaschmittel mit als tonnenweise Klamotten.

Wichtige Ausrüstung, die nicht fehlen darf:
  • Reisedokumente: Personalausweis oder Pass, Führerschein (Fahrer)
  • Zeichenmaterial & Präparierbesteck & Protokollbuch/-Hefter
  • Schlafsack & kleines Kissen (denken Sie bitte an den begrenzen Platz!)
  • Kleidung für warm (event. tagsüber) und kühl (Kursraum, abends/nachts). Zwiebelschalenprinzip ist zu empfehlen.
  • Badehose/Badeanzug für unter den Neopren!
  • Sonnenschutz für die Mittagspause
  • Kleine Taschenlampe (wir hatten schon mal Stromausfall bei Nacht)
  • Zwei Badetücher: eins für Süßwasser nach der Dusche und eins für Salzwasser nach dem Schnorcheln! Salzwasser-Handtücher trocknen langsamer und werden nach und nach hygroskopisch (ziehen Wasser an, z.B. wenn sie nachts versehentlich draußen hängen bleiben).
Siehe auch das Info-Blatt des IfmB.

Computer/Internet
Rechnen Sie nicht mit der Möglichkeit, in Giglio auf das Internet zugreifen zu können. Sie sind dort am Ende der Welt. Für das Artenprotokoll und die Vorträge wird es einen Computer geben. Ich nehme an, daneben werden auch noch ein paar private Notebooks mitfahren.

Einkauf Lebensmittel
Ein paar Infos zum Lebensmittel-Einkauf der Wohn-Gruppen. Bitte mäßigen Sie sich! Denken Sie bitte daran, dass wir in den zwei VW-Bussen nur einen begrenzten Platz und begrenzte Gewichtskapazität haben! Wir werden alleine schon mit der Ausrüstung und den Teilnehmern sehr schwer sein! Mehr Gewicht = höhere Sprit-Kosten, die letztlich auch Sie zahlen. Sie sparen also absolut nichts, wenn Sie alles vorab einkaufen. Im Gegenteil.
Wir werden einen Zwischenstopp am großen Supermarkt in Orbetello machen, bevor wir auf die Fähre gehen. Siehe
http://www.e-coop.it/StoreLocator/ (oben links Orbetello eingeben). Man bekommt dort alles zu angemessenen Preisen (Preise in Italien generell höher als in deutschen Discountern). Allerdings wird uns je nach Verkehr nicht besonders viel Zeit zum Einkaufen bleiben. Daher ist es sinnvoll, im Voraus einen Grundeinkauf von Nahrungsmitteln zu machen, die Sie für das Abendessen am Samstag, sowie Frühstück, Mittag & Abendessen am Sonntag benötigen.
Ein Hinweis zu Brot: es gibt in Italien nur Weissbrot, das auch so schnell trocken wird, dass man es besser innerhalb eines Tages verbraucht. Von Mo-Fr gibt es in Campese einen Bäcker, der um 8 Uhr öffnet.

Dinge, die wir in den Bussen nicht akzeptieren werden:
  • Getränke, die den Bedarf der Fahrt plus Sa/So überschreiten (d.h. Kisten-, Paletten- oder Sixpackweise Wasser, Saft, Milch, Wein, Cola &Co). Einfach aus Gewichtsgründen.
  • Toilettenpapier (weil die Toiletten dort nur das schnell auffasernde Italienische Toilettenpapier vertragen! Sonst verstopfen sie. Das wollen Sie bestimmt nicht …)
  • Massenweise Nudeln und Dosen von geschälten Tomaten (das gibt’s überall)
  • Voluminöse druckempfindliche Materialien (z.B. Salat usw.), weil wir Kompakt packen müssen.
Unbedingt für die Küche mitnehmen:
  • Spülschwamm & Geschirrtücher
  • Salz/Pfeffer/Gewürze
Kalkulation:
Aufgrund des kurzfristigen Rücktritts einer Teilnehmerin haben sich die anteiligen Fahrtkosten der regulären Teilnehmer leicht erhöht, was jedoch durch Einbehalt der Anzahlung zur Abdeckung schon entstandener Kosten (zu denen die Fahrzeugmiete, etc gehören) gedämpft wird. Zusätzlich war mir bisher entgangen, dass die Schnorchelfahrten mit dem Boot extra kosten, was früher nicht der Fall war. Um das auszugleichen habe ich mich entschlossen, das geplante Gemeinschaftsessen im Restaurant zu einer "Mitbringparty" umzufunktionieren, was deutlich kostengünstiger wird. Dementsprechend sind die Gesamtkosten stabil geblieben. Die aktualisierte Version siehe unten.

Umfrage einer Staatsexamenskandidation der Uni Marburg zum Thema Giglio als außerschulischer Lernort
Frau Johanna Beyer der Uni Marburg führt eine Studie über das IfmB durch. Ich habe zugesagt, diese Studie zu unterstütze. Sie werden daher auf der Fahrt (auch die Vor-Verlängerer) einen Fragebogen bekommen und ich bitte Sie, diesen bis zur Ankunft auf der Insel auszufüllen. Wer den Fragebogen vorab schon einsehen möchte kann hier die PDF-Datei herunterladen.

SpongeTube

SpongeTet-180